FreeLens Fotograf
RAINER WEISFLOG

Fotografie aus Leidenschaft, Bilder mit Energie…
Meine Preise

Die zielgerichtete Zusammenarbeit mit einem Profi-Fotografen kann den Erfolg des Unternehmens und das Image in den Augen der Zielgruppe befördern. Professionelle Fotos setzen das Produkt oder die Mitarbeiter in Szene und können den Verkauf steigern. Als erfahrener Fotograf mache ich nicht nur Bilder, sondern denke im Sinne des Unternehmens und berate Sie bei Ihrem Vorhaben.

Die Honorare für meine fotografischen Dienstleistungen orientieren sich an den Honorarempfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft Fotomarketing (MFM), die jährlich als marktübliche Vergütungen ermittelt werden. Es können aber auch auftrags- und zeitbezogene Honorare vereinbart werden. Als Fotograf schätze ich, genauso wie die meisten Kunden, kreativen Freiraum und neue Ideen. Ich kenne aber auch die immer enger werdenden Budgets, welche nicht mehr von den Artdirektoren, sondern vom Einkauf bestimmt werden. Letztlich sollte aber für alle nicht der Preis, sondern das Ergebnis zählen. Ich kann Ihnen aber versichern, dass die Stundensätze je nach Aufwand im durchschnittlichen Bereich von Ingenieurshonoraren im Außendienst liegen.

Um Ihnen als selbstständiger Fotograf mein aktuelles Fachwissen und Equipment zur Verfügung zu stellen, investiere ich jedes Jahr fast 20 Prozent meines Nettoerlöses in Weiterbildung und Technik.

Auf Anfrage erstelle ich Ihnen gern ein individuelles Angebot auf der Grundlage meiner AGB.

Sie sollten die Aufgabe im Inhalt und Umfang beschreiben und formulieren, in welcher Art Sie die Fotos erwarten - z. B. digital oder als Kopien. Geben Sie bitte auch den Umfang der gewünschten Nutzungsrechte an, also von einfachen, einmaligen Rechten für eine Publikation bis zu exklusiven Rechten.

Kalkulationsgrundlagen: So errechnet sich nach BDG ein einfacher, existenzsichernder Stundensatz für Designer bei einem Monatseinkommen von ca. 3000,- Euro: Kalkulator. Tatsächlich müssten Fotografen aber noch wesentlich höhere Ausgaben für Technik und Transport veranschlagen. Auch wegen der Abhängigkeit von Wetter und anderen externen Umständen, kann sich die verkaufbare Arbeitszeit auf weniger als 100 Stunden pro Monat verringern.

Logon